Für Sie als Dienstleister 

Zusammen 

Mehr erreichen 


Mit uns ziehen Sie an anderen vorbei

Ihre Vorteile als STARFACE-Partner 

... wenn Sie Fluxpunkt Module für STARFACE in Ihren Projekten verwenden:

Projekte gewinnen

Mit individuellen STARFACE-Erweiterungen erfüllen Sie jede Projektanforderung.
Wer von der Stange verkauft, konkurriert mit unzähligen Mitbewerbern.

Abläufe optimieren

Ein wichtiger Fokus unserer Erweiterungen liegt in der Optimierung Ihrer administrativen Abläufe. Als Kundendienstleister müssen Sie Installationen nicht nur administrieren, sondern auch supporten und Abrechnungen erstellen.

Kunden binden

Von einem System, das an den Kunden angepasst wurde, wird sich dieser nur schwer trennen – und das gilt auch für Sie als seinen Dienstleister.

Einkaufsrabatt sichern

STARFACE-Partner ab Stufe Certified erhalten Einkaufsrabatte beim Kauf von Fluxpunkt-Modulen. Sie können unsere Erweiterungen über unseren Shop oder den STARFACE-Partner-Shop beziehen. Die Konditionen sind identisch.

Als STARFACE-Partner haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Sie bestellen im STARFACE-Partnershop.
    Unsere Module sind dort gelistet und können zu Händlereinkaufskonditionen bestellt werden.
    Es gibt hierbei eine Einschränkung: Wir bieten grundsätzlich verschiedene Servicepläne für Support und vergünstigte Updates an, die man mit einer Modulbestellung bündeln kann – diese Servicepläne sind leider nicht im STARFACE-Partnershop erhältlich.
  2. Sie bestellen über unseren Webshop.
    Sie können unsere Module zu den selben Konditionen auch direkt bei uns bestellen. Der Bestellvorgang ist hierbei etwas schneller und bietet Ihnen zusätzlich die Option, Servicepläne in die Modulbestellung zu integrieren.

Fluxpunkt Module für STARFACE werden in der Regel auf eine konkrete STARFACE-Installation eines konkreten Kunden lizenziert (genauer: auf eine STARFACE-Serverlizenz). Je Appliance, virtueller Maschine oder Cloud-Instanz, auf der ein Modul betrieben werden soll, ist somit eine Lizenz erforderlich. Bei der Bestellung eines Moduls ist deshalb zwingend der Serverlizenzschlüssel anzugeben, mit dem das Modul funktionieren soll. Der Serverlizenzschlüssel wird beim Bestellvorgang erfragt. Der ausgestellte Modullizenzschlüssel hängt  anschließend mathematisch mit dem Serverlizenzschlüssel zusammen und erlaubt den Betrieb mit genau dieser Serverlizenz. Der Modullizenzschlüssel ist offline-fähig, benötigt also keinen Zugriff auf einen Lizenzserver oder Ähnliches.


Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, erlaubt ein Modullizenzschlüssel, unbegrenzt viele Modulkonfigurationen eines lizenzierten Moduls.

Bitte achten Sie darauf, bei einem Umzug einer STARFACE Installation, den Serverlizenzschlüssel beizubehalten!

Sollte sich der Serverlizenzschlüssel ändern, müssen Module erneut lizenziert werden. Dies ist zum Beispiel bei einem Umzug von einer Appliance auf eine VM- oder Cloud-Instanz (STARFACE Flip) der Fall.

Sofern Kunden uns eine Bestätigung von STARFACE übermitteln, aus der hervorgeht, dass eine Installation migriert und der ursprüngliche Serverlizenzschlüssel dauerhaft außer Betrieb gesetzt wurde, stellen wir kostenlos einen neuen Modullizenzschlüssel für Ihren neue Installation aus. Ansonsten bleibt der Modullizenzschlüssel in Kombination mit dem alten Serverlizenzschlüssel lauffähig und kann auch parallel weitergenutzt werden.



STARFACE Partner, die in ihrer STARFACE-Installation NFR-Lizenzen von STARFACE eingetragen haben, können Fluxpunkt Module kostenlos auf diesen Anlagen verwenden. Das Vorhandensein irgendeiner STARFACE NFR-Lizenz ist jedoch zwingende Voraussetzung für die kostenlose Nutzung der Module. Unsere Module erkennen solche NFR-Anlagen automatisch und sind ohne Eingabe eines Modullizenzschlüssels freigeschaltet und lauffähig. Laden Sie unsere Module in einem solchen Fall einfach herunter und installieren Sie sie in Ihrer STARFACE.


Falls Sie als STARFACE-Partner eine kostenlose STARFACE-Cloud-Installation nutzen, fragen Sie Ihren Account-Manager bitte nach mindestens einer NFR-Feature-Lizenz. Ansonsten sind Partner-Cloud-Anlagen nicht von Endkunden-Cloud-Anlagen zu unterscheiden. Ohne eingetragene NFR-Lizenz von STARFACE sind unsere Module nicht kostenlos nutzbar.

Wo bekomme ich die Module (und Updates) zum Download?

Alle unsere STARFACE-Erweiterungen (mit Ausnahme von Individualentwicklungen) sowie Updates finden Sie in unserem Wiki unter wiki.fluxpunkt.de. Jede Produktseite enthält einen Downloadlink zur neuesten Modulversion. Zu jeder Modulversion werden die kompatiblen STARFACE-Versionen angezeigt. Detailinformationen und ob ein Update kostenpflichtig ist, finden Sie im Changelog.


Wir empfehlen Ihnen, als allererstes, den Module Manager zu installieren. Dieses kostenlose Modul bietet Ihnen eine Übersicht über alle unsere Erweiterungen und die in Ihrer STARFACE installierten Module von Drittanbietern. Der Module Manager installiert neue Module per Mausklick und in der neuesten und passenden Version für Ihre konkrete STARFACE-Installation – ohne dass Sie sich um Kompatibilitäten oder Downloads kümmern müssten. Verfügbare Updates werden angezeigt und ebenfalls per Mausklick installiert.
Vor einem STARFACE-Update kann der Module Manager die Kompatibilität installierter Module mit der zukünftigen STARFACE-Version prüfen, so dass Sie auf einen Blick sehen, ob Sie bereit für ein Anlagenupdate sind.
Außerdem bietet der Module Manager Zugriff auf Vorabversionen (Alpha, Beta) und lässt Sie verschiedene Modulkonfigurationen parallel im Multi-Window-Betrieb öffnen (nur UI+).